Wie geht es dir? Wie fühlst du dich gerade?

Das sind ja so Fragen, die wir gerne stellen. Oft ist das dann ein bisschen Smalltalk-mäßig und manchmal interessiert sich auch derjenige, der fragt, eigentlich gar nicht wirklich für uns. Vielleicht kennst du das auch, dieses Gefühl von “Eigentlich will der andere, der mich da gerade fragt, das doch gar nicht so richtig wissen.”

Manchmal wollen wir uns auch selbst gerade gar nicht mit unserem ganzen Seinszustand, den wir gerade empfinden, zeigen, besonders wenn es uns gerade gar nicht gut geht.

Vielleicht hast du auch schon gelernt, dass es manchmal gar nicht so stark um gut oder schlecht geht. Stattdessen empfinden wir aber Dinge und spüren Energien, die durch uns durchströmen, bei denen wir gerade noch nicht ganz genau wissen, warum und wieso und unser Verstand rebelliert dann gerne. Aber es ist eben gerade so und wir trauen uns dann einfach nicht, diese Dinge auszusprechen.

Unsere typische Antwort darauf ist oft: “Alles gut, und bei dir?” Manchmal versuchen wir doch, ein Gespräch zu beginnen, und brechen es dann aber auch wieder ab, weil wir irgendwann spüren, dass wir gar nicht wirklich verstanden werden.

Fragen sind wichtig für unsere Selbstführung, d. h. sie erschaffen in dir einen Raum für Antworten. Deshalb darfst du dich immer wieder fragen:  “Wie geht es mir eigentlich gerade?”

Ich finde es sehr wichtig, dass wir uns – am besten jeden Tag – bewusste Fragen stellen. Dass wir uns einen Moment suchen, in dem wir wirklich in uns hineinhorchen. Fragen helfen hier, eine Weite in dir herzustellen, sie helfen dabei, Antworten aus deinem Inneren zu bekommen. Es ist also gar nicht so wichtig, dass du immer versuchst, dich zu irgendwelchen tollen Dingen zu pushen, durch irgendwelche motivierenden Sprüche oder Aussagen – das ist eher fatal, weil wir sowas gar nicht glauben können.

Viel wichtiger ist es, den Moment der Ruhe in uns zu etablieren, und uns bewusst selbst zu führen.

Gestalte deine Fragen so offen wie möglich

Ich habe in meiner Facebook-Gruppe gefragt: Was glaubst du, was ist die wichtigste Frage, die du dir stellen kannst?

Es kamen ganz viele tolle Antworten und es gibt hier natürlich überhaupt kein richtig oder falsch. Viele haben geschrieben: “Bin ich gerade glücklich oder nicht?” Das ist natürlich eine ganz schöne Frage, denn damit legen wir unser Augenmerk schon auf das Glück als Lebensgefühl – eine wunderschöne Ausrichtung.

Und doch: Was machen wir denn, wenn die Antwort auf diese Frage “Nein” ist? Wenn du antwortest, dass du gerade nicht glücklich bist – ja, und dann? Sind wir dann einfach traurig – oder brauchen wir vielleicht die nächste Frage?

Deswegen finde ich es schön, diese Fragen offener zu gestalten und sich zu fragen:

Was macht mich jetzt gerade glücklich? Wofür bin ich gerade dankbar? Was würde mir jetzt Freude machen?

Mir macht es z. B. total viel Freude, unserem Rasenroboter zuzugucken. Wenn ich bei gefühlt 35 Grad im Garten sitze, es noch nicht mal aus meinem Schlafoutfit rausgeschafft habe, aber ich total da bin, total im Moment. Ich bin da, trinke meinen grünen Kaffee und genau das macht mir Freude.

Diese Momente machen dein Leben aus – und genauso auch dein Geschäft. Ich lebe einfach. Und egal, wo du gerade stehst und was dein Außen gerade bestimmt: Du lebst JETZT! Ich lebe, ich bin lebendig. Ich erlaube mir Freude, Fülle, Spontanität, Impulse, schöne Dinge. Und das gilt auch für dich!

Ich hatte letztens zum Beispiel das Gefühl, dass ich jetzt keine Termine machen möchte. Ich musste raus, es war wichtig, die Energie durch mich durchströmen zu lassen. Es waren so viele Gefühle, vielleicht auch noch Auswirkungen der letzten Portaltage, es war eben sehr viel in Aufruhr. Und dann hab ich meine Termine verschoben und mich in den Garten gelegt, weil ich der Frage gefolgt bin: “Was macht mir gerade Freude?”

Das waren dann eben nicht die Termine.

Was macht dir Freude?

Also, wie geht es dir heute? Fragst du dich das regelmäßig? Lebst du dein Leben exakt danach, dass es dir richtig, richtig gut geht? Und zwar nicht dir, deinen Ego-Impulsen, diesem Drang und diesem Wunsch, dieser Fake-Sehnsucht nach höher, schneller, weiter.

Sondern diesem dir, diesem wahren SEIN in dir. Diesem Anteil in dir, größer oder kleiner, der sich nach Wahrhaftigkeit sehnt, nach Ruhe, nach Größe, nach Ausdruck. Wie geht es diesem Anteil gerade? Was macht dir wirkliche Freude?

Es ist so essenziell zu erkennen, wo wir uns gerade vielleicht auf Umwege begeben haben, wo wir eben nicht diesem wahren Kern in uns, unserem höheren Selbst gefolgt sind.

Du darfst dich daran orientieren, dir wirklich selbst zuzuhören, dir diese Fragen zu stellen und dein Leben exakt danach auszurichten.  Damit kreierst du bewusst, du manifestierst und du richtest dich darauf aus, was deine höchste Absicht – und damit die für alle Menschen – ist.

Was ist das höchste Wohl für dich, für die Gesamtsituation und wo darfst du dich dem noch mehr zuwenden?

Mit diesen Fragen verabschiede ich mich. Nimm dir kurz die Zeit für eine kurze Innenschau. Immer wieder. Vielleicht hat sich schon etwas in dir gezeigt? Dann komm gerne in unsere Gruppe rüber und teile deine Gedanken dazu. Lass uns gerne in den Austausch gehen.

Und wenn du gerne mehr solcher Impulse wie in diesem Blogartikel per Sprachnachricht von mir bekommen möchtest, dann komm gerne in meine Telegram-Gruppe! Ich freue mich auf dich.

New Energy News

Ich schenke dir eine Free Energy Session von ca. 30 Minuten!

Als Dankeschön und zur Einstimmung auf unsere gemeinsame E-Mail-Zeit schenke ich dir bei Anmeldung zu den „New Energy News“ eine Free Energy Session von ca. 30 Minuten – live aufgenommen in meinem Portaltage-Kurs im August 2020.

Du lernst mich also gleich kennen. In Bild und in Ton. Und erfährst, welche Wirkung das Spiel mit den Energien auf dich und dein Wirken hat.

Ja, das möchte ich haben!

Die Angabe des Namens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Nachrichten verwendet. Mit Absenden deiner Daten abonnierst du meine New Energy News. In jeder Nachricht hast du die Möglichkeit dich wieder abzumelden. Hier findest du weitere Informationen zu den New Energy News. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Einzelheiten zum Datenschutz.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu.