Beiträge

Es ist jetzt echt mal gut.

Die einen wollen einem den lieben langen Tag erzählen, dass Business so leicht sein kann, dass Du quasi nichts dafür brauchst. Selbstverständlich keine Website, keinen Content und schon gar keine fiese Technik. Maximal ein bisschen Social Media, ganz viel „Law Of Attraction“ (oder etwas anderes in der Art), eine interessante Sales Strategie und sehr hohe Preise.

OK.

Und die anderen treten natürlich auch sofort auf den Plan. Die erzählen einem als erstes, dass die einen das übrigens total falsch machen, hoch manipulativ sind und die armen Menschen da draußen böse betrogen werden. Als nächstes propagieren die anderen dann ihre eigene Strategie, die aus harter Arbeit, Fleiß, Disziplin und Überstunden besteht.

OK.

#jederwieerwill

Dualität: Es braucht beides

Ich persönlich gehöre weder zu den einen noch zu den anderen.

Denn das Ding ist: In meiner Wahrheit sind beide SEITEN eine höchst einSEITIGE Betrachtung, die mehr verwirrt als dass sie nützt.

Denn …

Schon mal was von Dualität gehört? ;-)

Dualität meint, dass es in dieser Welt immer zwei Seiten gibt.

  • Hell und Dunkel.
  • Arm und Reich.
  • Gut und Böse.
  • Teuer und Billig.

Und so weiter.

Wir schwanken also in unserem Sein und Wirken ständig/dauerhaft/immer/regelmäßig und das übrigens auch SEHR NATÜRLICH (wenn wir uns nicht ständig selbst im Weg stehen würden) zwischen den verschieden Polaritäten.

Bezogen auf Dein Business heißt das: Du hast beides in Dir.

Das Schaffen wie das Ruhen. Das Planen wie die Intuition. Das Trommeln wie den Rückzug. Das ausdauernde Sprechen wie das Schnabel halten. Das Rationale wie das Hineinspüren.

Bitte keine Einseitigkeit

Jede Strategie (und damit – #sorrynotsorry – jeder Coach, der nur das eine oder nur das andere propagiert) bietet Dir nur eine von zwei möglichen Energien und Glaubensrichtungen an.

Das kann manchmal auch gut sein:

Wenn Du eh so viel im Kopf/am Planen/am Denken bist, dass Du komplett den Bezug nach Innen verloren hast – dann fehlt Dir das Weibliche, das Intuitive und jemand von den „einen“ könnte (!) der*die Richtige für Dich sein.

Oder:

Wenn Du eher ein weicher, zurückhaltender, spiritueller Typ bist, der nirgendwo lange am Ball bleibt, so dass Dir ein bisschen Struktur, ein Fahrplan und ein Arschtritt helfen – dann könnte (!) jemand von den „anderen“ der*die Richtige für Dich sein.

Das Ding ist nur (und da wird es jetzt haarig und ich stelle mich auf „Feedback“ ein):

  • Jemand, der – vor allem/und ja manchmal auch nur – eine Seite beherrscht, wird Dich ganz klar in (s)eine Richtung führen, und die ist – weil es eben die Dualität gibt – immer nur eine (!) Richtung und damit eine weniger als Du ganzheitlich und natürlich betrachtest brauchst.
  • Wenn Du selbst ganz klar zu den einen oder zu den anderen gehörst, kannst Du in den meisten Fällen von Deinem Standpunkt aus noch gar nicht richtig fühlen/erkennen, was Du jetzt brauchst.
  • Eine Seite von zweien wird durch den einen oder den anderen komplett überdimensioniert und Du lernst nie, auf der ganzen Klaviatur des Business zu spielen und wann Du welchen Anteil in Dir sinnvollerweise einsetzen kannst.

Warum Dich die Dualität voran bringt

Meine tiefste Überzeugung ist, dass wir im Business (und natürlich im Leben!!) ganz bewusst beide Seiten einsetzen dürfen und und sehr klar auch die verschiedenen Energien in verschiedenen Stadien des Businessaufbaus und Wachstums in voller Freude und Lebendigkeit leben dürfen. Und Junge … das macht einen Spaß :-D

Denn das ist …

  • … Dein natürliches Verhalten (wie gesagt – wenn Du Dich nicht ständig selbst störst, was wir leider alle gelernt haben)
  • … gesund und harmonisch
  • … leicht (jaaaaa, verdammt, es geht leicht UND ehrlich, mit bissl Arbeit und eben auch Hingabe)

Aber in erster Linie … ist das in meiner Überzeugung DIE EINZIGE FORM DES MITEINANDER ARBEITENS, die auf mittelfristige Sicht noch Bestand haben wird. Denn wir bewegen uns mit Vollgas auf eine neue Welt zu, die Einseitigkeit genauso wie unlautere Geschäftsmethoden, Anstrengung und Stress nicht mehr beherbergen wird.

Das „höher, schneller, weiter“ aka mit Fleiß, Disziplin und Schweiß ist sowas von vorvorvorgestern. Das ist die Welt, die viel zu wenig auf die Grundbedürfnisse des Menschen eingeht, zu Krankheiten und Unfällen führt und einfach anstrengend ist. Das mag im Moment noch nicht jeder merken – aber wenn Du sensibel und noch viel mehr bist, dann weißt Du ganz genau, wovon ich spreche. Wir (hoch-) sensiblen, medial veranlagten Seelchen sind hier definitiv Vorreiter!

Und das „Ich moneyfestiere mir mal geschwind vor dem Frühstück xyz herbei und es ist ja ach so easy für mich“ ist – als Gegenbewegung zum ersteren, rationalen, männlichen Prinzip ebenfalls sowas von … vorgestern. Das ist die Welt, die vor lauter Glückseligkeit, endlich DIE Formel für ein leichtes Leben gefunden zu haben (nachdem quasi alle davon vorher in Bewegung 1 waren und geknechtet haben), spontan vergessen haben, dass sie nicht alleine auf der Welt sind und dass es in jedem Zeitalter Grenzen der Moral und des Anstands gibt. Und zwar nicht wegen Grenzen, denn das Universum ist ja Fülle. Sondern wegen LIEBE und MITGEFÜHL.

Entfache beide Energien in Dir

  • Wenn DU smart bist, dann ahnst Du schon länger, dass weder das eine noch das andere – als Überdimensionierung eines einzelnen Prinzips – noch lange gut gehen wird.
  • Wenn DU smart bist, dann ahnst Du schon länger, dass Du in Deinem Business als äußeren Ausdruck Deiner Aufgabe in dieser Welt ALLES brauchst und – ja, verdammt – auch willst!
  • Wenn Du smart bist, dann ahnst Du schon länger, dass Du Dein Business so leben willst, dass Du bestimmte Dinge hoch-intuitiv und andere Dinge eben vorgeplant angehst.

Dass Du

  • … ganz leicht zwischen dem einen und dem anderen switchen kannst.
  • … die Klaviatur Deiner Persönlichkeit vollumfänglich bespielen möchtest.
  • … es auch mal verdammt geil finden kannst, viele Stunden am Stück ein komplettes Produkt in einem durch fertigzustellen und zu launchen – genauso wie es geil ist, sich so mit seiner Community zu verbinden, in ihre Energie einzutauchen und dann mit einer E-Mail den Kalender (und ja, auch das Konto) voll zu haben.

Heißt eben auch (!!):

Wenn DU smart bist, dann suchst Du Dir einen Coach, der beides kann, selbst beherrscht und genau die Seite in Dir entfachen kann, die es gerade braucht. Und zwar DANN, wenn es DAS braucht. Im Sinne eines smarten Switches zwischen den Polaritäten. Funktionieren tut eben ein SEIN UND ein TUN.

Und JA – so jemand könnte ich für Dich sein. Ich sage Dir wie es ist. Und Du entscheidest übrigens als der mündige Mensch, der Du bist. #ganzeinfachekiste

(Photo by Sven Fischer)

Edit:
Dieser Artikel entstand zu Beginn meiner Reise im eigenen Business und zu einer Zeit, wo ich meine Spiritualität gerade erst zu entdecken begann. Seitdem ist einiges passiert, und ich durfte viel dazu lernen. Heute sehe ich manche Themen aus einem anderen Blickwinkel. Dennoch sind die älteren Artikel, zu denen auch dieser hier gehört, wertvoll und vielen Menschen noch dienlich. Deswegen ist dieser Artikel weiterhin auf dem Blog zu finden. Wenn Dich das Thema „Frei sein beginnt im Kopf: So legst Du im Business alte Muster ab“ interessiert, dann schau doch gerne auch hier vorbei.

 

Mit der Selbständigkeit ist es ja so eine Sache: Du träumst davon. Tage. Wochen. Monate. Und irgendwann bist Du schwanger. Bekommst ein neues Jobangebot, mit dem Du den nächsten Schritt auf der Karriereleiter hochkletterst. Oder wirst krank.

Und das alles passiert häufig nur deswegen, weil Du tief im Inneren nicht weißt, wie gut Du eigentlich bist. Wie wertvoll Du als Mensch mit all Deinen Stärken und Talenten für diese Welt bist. Wie sehr andere Menschen Dich und Deine Expertise brauchen.

Einer der TOP-Gründe, warum der Schritt in die Selbständigkeit nicht gegangen wird, ist das „Ich bin nicht gut genug“-Thema in allen Varianten, Facetten und Ausprägungen. Dieses Thema ist nämlich nicht nur ein einzelner Glaubenssatz (das wäre ja einfach!), sondern ein ganzes Gefüge von Sätzen, die in Deinem Kopf herumschwirren, und Dich davon abhalten, Dein eigenes Business zu starten. Oder in Deinem bereits vorhandenen Business wirklich durchzustarten.

Dieses „Glaubensatz-Gefüge“ zeigt sich auf unterschiedlichste Arten

Die „schönsten Sätzchen“ habe ich Dir hier einmal zusammengestellt:

  • Ich weiß nicht genug.
  • Andere sind besser.
  • Es interessiert niemanden.
  • Es gibt schon so viele xyz … (setze Deinen heimlichen Wunsch ein, z. B. Coach)
  • Nur weil es mir geholfen hat …
  • Warum sollte jemand bei mir kaufen?

Oder hast Du etwa keine Zeit?

Gerne wird dieses Gefüge auch von anderen Themen überschattet. Allen voran ist hier das „Es ist gerade nicht der richtige Zeitpunkt“-Sätzchen zu nennen. Leute, ich weiß, dass es manchmal Zeitpunkte gibt, die nicht ideal sind. Aber wir reden hier gerade von Deinem Lebenstraum. Von der Aufgabe, die nur Du ausüben kannst, weil kein anderer sie übernehmen kann. Von Deiner Lebensaufgabe, Bestimmung oder Berufung -- wie Du es gerne nennen magst. Was braucht es dafür einen perfekten Zeitpunkt?!

Häufig versteckt sich hinter der „Habe gerade keine Zeit“-Geschichte also auch wieder das „Ich bin nicht gut genug“-Gefüge. Aber schön zugedeckt von rational nachvollziehbaren, nicht angreifbaren Gründen, die es Dir leider, leider gerade nicht ermöglichen, an Deiner Selbständigkeit zu arbeiten. Und die Dir deswegen auch nicht vor Augen führen, dass Du Dich im Inneren dem Ganzen (noch) nicht gewachsen fühlst. Denn Du hast ja eh keine Zeit, um Dir darüber Gedanken zu machen.

Oder fehlt Dir das Geld?

Ähnliches gilt für das „Ich habe kein Geld“-Sätzchen. Auch hier: Ich weiß, dass es Situationen im Leben gibt, in denen das Geld knapp ist. Aber dann besorge es. Finde eine Lösung. Gehe „all in“, damit Dein Traum nicht nur ein Traum bleibt, sondern Realität werden darf. Wenn Du etwas willst, darfst Du dafür auch etwas tun. Damit signalisierst Du dem Leben, dass Du die Richtige für den Job bist. Und das Leben wird Dich dabei unterstützen, Deiner Aufgabe nachzugehen. Das funktioniert aber nur, wenn das Leben auch erkennt, dass Du echt willst.

Das „Ich kann es mir nicht leisten“-Sätzchen ist also ebenso häufig auch nur das warme Mäntelchen über dem „Ich bin nicht gut genug“-Gefüge. Und sorgt dafür, dass Du Dich dieser großen Angst, nicht zu genügen, nicht stellen brauchst. Denn Du hast ja eh kein Geld und brauchst deswegen gar nicht weiter nachdenken.

Ich weiß, wie das ist

Du Liebe*r, ich will ehrlich nicht zu hart mit Dir sein (aber auch nicht zu soft). Ich habe selbst jahrelang in diesen mentalen Fallen gesteckt. Und ich habe mir selbst geglaubt, wenn ich mir erzählt habe, dass ich es nicht kann, keine Zeit und kein Geld habe. Mein Leben wurde erst frei und authentisch, als ich angefangen habe, diese blockierende Glaubenssätze zu entlarven und aufzulösen. Ich weiß also echt, wie das ist. Und ich verspreche Dir eines: Wenn Du Dich einmal entschieden hast -- so richtig aus dem Herzen und so -- diesen Weg zu gehen -- dann wirst Du schnell merken, wie toll Du eigentlich bist. Was Du alles schaffen kannst. Was Du in dieser Welt reißen kannst. Aber dafür darfst Du endlich (!) anfangen, an Dich zu glauben.

Dazu habe ich am 28.05.2018 ein Video aufgenommen, in dem ich Dir in wunderbaren 27 Minuten einen Überblick über die beliebtesten „Nicht gut genug“-Fallen gebe und Dich (so unbedingt!) ermutigen will, Dich davon nicht fangen zu lassen.

 

Warum Du gut genug für die Selbständigkeit bist & es jetzt wagen solltest

Warum Du doch gut genug bist

Ich verrate Dir jetzt ein Geheimnis: Es geht gar nicht darum, ob Du gut genug für die Selbständigkeit bist.

Das eigentliche Thema ist eher was anderes:

  1. Es ist Dein Grundrecht als Mensch, in Deinem Leben nach Erfüllung, Sinn und Deiner Lebensaufgabe zu streben. Jede Form der Unzufriedenheit in Deinem heutigen Leben zeigt Dir, dass Deine Seele mit irgendetwas, was Du gerade tust und wie Du lebst, nicht einverstanden ist. Es ist kein Luxus, glücklich zu sein. Es ist vielmehr Deine Aufgabe, möglichst viel Liebe in diese Welt zu geben. Und das kannst Du nur, wenn Du glücklich bist -- gerade in Deinem Beruf.
  2. Das Leben ist ein individueller Mix aus persönlichen Erfahrungen, Krisen & Lieben. Kein zweites Leben sieht so aus wie Deines. In einer Selbständigkeit als Coach, Berater oder Dienstleister -- also immer dann, wenn Du eng mit anderen Menschen zusammen arbeitest -- kannst Du genau das wirkungsvoll einbringen. Du bist also bereit.
  3. Es gibt immer jemanden, dem Du einen Schritt voraus bist. In irgendetwas bist Du weiter, vielleicht auch besser als jemand Anderes. Auch wenn Du im Moment noch denkst, dass Du nicht genug kannst. Denn ganz ehrlich: Wenn Du schon ein paar Jahrzehnte auf diesem Planeten bist, hast Du automatisch schon mega viel in Dir, was anderen Menschen helfen kann. Die Frage ist nur: Was ist es? Kannst Du es Dir (alleine beantworten)?

Warum Du es jetzt wagen solltest

Wenn Du mal ganz tief in Dich hineinhorchst, spürst Du, dass ich Dir mit diesem Artikel einfach die Augen öffnen will. Um Dir zu zeigen, was wirklich in Dir steckt. Und um Dich zu ermutigen, JETZT damit zu beginnen, Deinem Herzen zu folgen. Und nicht auf ein später zu warten, was vielleicht nie kommt.

Glaub an Dich, sonst tut es kein anderer.

Ja, die Selbständigkeit ist ein intensiver Weg mit vielen Lernfeldern und der einen oder anderen Herausforderung. Es ist aber auch die schönste Art und Weise, Dich selbst zu verwirklichen und Deine Message in die Welt zu bringen. Was meinst Du dazu? Ich bin gespannt :-)

(Photo by Julian Santa Ana)